top of page
20210701BRG Salzburg (521).jpg
20210701BRG Salzburg (805).jpg
BRG Salzburg Akademiestraße 19 5020 Salzburg | DieDa Daniela Tiefling
Suche

Maßnahmen für den Schulbetrieb von 13. Dezember bis 14. Jänner

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler:innen!


Wir alle sind erleichtert, dass die Infektionszahlen aufgrund der bundesweiten Maßnahmen in den vergangenen Tagen zurückgegangen sind. Trotzdem wird unser (Schul-) Alltag weiterhin vom Pandemiegeschehen bestimmt.


Um den Präsenzbetrieb als Konstante erhalten zu können, wird die Sicherheitsphase bis einschließlich zum Ende der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien – also bis Freitag, 14.1.2022, – verlängert.


Lt. dem aktuellen Erlass des BMBWF(GZ 2021-0.862.566) vom 09. Dez. 2021 findet in ganz Österreich weiterhin Unterricht nach den Regelungen der Risikostufe 3 sowie der Sicherheitsphase (wie ab dem 22. November 2021) statt.


Die wesentlichsten Maßnahmen für den Schulbetrieb im BRG inklusive Ergänzungen (grau unterlegt) sind hier nochmals zusammengefasst:



Grundsätzliches:

  • Der Schulbetrieb findet normal auf Basis der jeweiligen Stundenpläne in Präsenz statt.

  • Die Schule ist ein kontrollierter Ort. D.h. das bestehende engmaschige Testsystem bleibt aufrecht. Schüler:innen, die am Präsenzunterricht teilnehmen, und Pädagog:innen sind dazu verpflichtet, die Tests zu absolvieren. (Das wöchentliche Testregime im BRG - Mo und Fr: AntigenTest, Di PCR-Test bleibt bestehen).

  • Treten in einer Klasse zwei PCR-bestätigte Corona-Fälle innerhalb von fünf Tagen auf, wird die Klasse durch eine Verordnung der Bildungsdirektion in Abstimmung mit der Gesundheitsbehörde zeitlich befristet (fünf Kalendertage) auf Distance Learning umgestellt. Die Schüler:innen der betroffenen Klasse erhalten in dieser Phase von der Schule drei Antigen-Schnelltests. Dies dient der Kontrolle und einer sicheren Rückkehr in den Präsenzunterricht nach Ende des Distance Learnings.

  • Schüler:innen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, haben die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht. Ein ärztliches Attest ist nicht erforderlich. Eine Meldung an die Schule (Sekretariat oder Klassenvorstand) ist ausreichend. 2

  • Das Fernbleiben kann tageweise erfolgen, ein stundenweises Fernbleiben ist nicht möglich. Jede Schülerin und jeder Schüler, der in die Schule kommen will, kann unter Einhaltung der Hygiene- und Testvorgaben am Unterricht teilnehmen.

  • Für die Weihnachtsferien erhalten Schüler:innen drei Antigentests, um sich während der Ferien, aber jedenfalls vor der Rückkehr in die Schule, testen zu können. Ich ersuche die Erziehungsberechtigten und Schüler:innen um die Durchführung eines Tests im Jänner einen Tag vor der Rückkehr in die Schule, damit ein möglichst sicherer Schulstart nach den Ferien möglich ist.

  • Der 7. Jänner 2022 wird bundesweit für schulfrei erklärt. Der Schulbetrieb beginnt somit am Montag, den 10. Jänner 2022 mit der gewohnten Sicherheitsphase.

Hygiene- und Präventionsmaßnahmen


Mund-Nasen-Schutz


  • Für Schüler:innen gilt im gesamten Schulgebäude (d.h. auch in den Klassen- und Gruppenräumen):

    • in der Sekundarstufe I: zumindest MNS-Pflicht

    • in der Sekundarstufe II: FFP2-Masken-Pflicht

  • Entsprechende Maskenpausen sind einzuplanen.

  • Für Lehr- und Verwaltungspersonal gilt im gesamten Schulgebäude (d.h. auch in den Klassen- und Gruppenräumen) FFP2-Maskenpflicht.


Testungen

  • Alle Schüler:innen, die sich im Schulgebäude aufhalten, testen dreimal pro Woche, davon mindestens einmal mit PCR-Test. (Das wöchentliche Testregime im BRG - Mo und Fr: Antigen-Test, Di PCR-Test bleibt bestehen).

  • Darüber hinaus werden in allen Klassen, in denen ein Schüler bzw. eine Schülerin mittels PCR-Test positiv getestet wird, alle Schüler:innen der Klasse an den auf die Feststellung folgenden fünf Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest durchführen.


Information zu Impfungen

Gemeinsam mit unserer Schulärztin, Fr. Dr.in Matzinger werde ich ein geeignetes Format für eine altersadäquate Informations- und Aufklärungsarbeit zu den bestehenden Möglichkeiten der Impfung für Kinder und Jugendliche organisieren.

Unsere Schulärztin wird allen Schulpartnern nach Maßgabe der zeitlichen Möglichkeiten für Informations- und Orientierungsgespräche zur Verfügung stehen.


Pädagogik und Schulorganisation


  • Die Vermittlung von Unterrichtsinhalten wird auch weiterhin den Gegebenheiten angepasst.

  • Jene Schüler:innen, die nicht am Präsenzunterricht oder am ortsungebundenen Unterricht teilnehmen und gerechtfertigt abwesend sind, werden auch weiterhin im WebUntis die Lerninhalte nachlesen können.

  • Die Schüler:innen sind für die Erarbeitung der Lerninhalte selbst verantwortlich.

  • Leistungsfeststellungen (z.B. Schularbeiten bzw. Tests) werden, der Situation angepasst, stattfinden.


Ich wünsche uns allen ein schönes, winterliches drittes Adventwochenende! Lassen wir uns die Hoffnung und die Zuversicht auf eine gesündere Zukunft nicht nehmen!




Dir. Johannes Schiendorfer, 10. Dez. 2021

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page