top of page
20210701BRG Salzburg (521).jpg
20210701BRG Salzburg (805).jpg
BRG Salzburg Akademiestraße 19 5020 Salzburg | DieDa Daniela Tiefling
Suche

Bericht PM

ein Bericht von Linus Kaschnig-Löbel und Razvan Alioani, 7i


Eine Gruppe von acht Personen erstellte im Projektmanagementunterricht einen Film, samt Filmposter und Filmtrailer. Ein Interview über das Projekt „Tiger“ der 6i Klasse (im letzten Schuljahr) mit Projektleiter Linus Kaschnig-Löbel und Regisseur Razvan Alioani. Geleitet von Reporter Christian Dürager.




 

Reporter: Zu aller erst: Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis?


Projektleiter: Meiner Meinung ist uns das Projekt sehr gelungen und ohne die Teamarbeit hätte der Film niemals diese Ausmaße erreichen können.


Reporter: Wie und wo wurde der Film erstellt und aufgenommen?


Regisseur: Als ich den Film geschrieben habe, wollte ich wirklich eine Location, die zur Atmosphäre des Films passt. Sehr dunkel, nicht viele Farben, monochrom und einfach. Die Wohnung meiner Eltern war der perfekte Ort. Wir durften dort den ganzen Tag drehen und wurden ausreichend versorgt.


Projektleiter: Zum Aufnehmen des Films arbeiteten wir mit einem Stativ und andernfalls hielt einer von der Crew die Kamera. Der Kameramann wurde öfters gewechselt. Beispielsweise ist der Charakter „Mattheo“ nicht so oft zu sehen und somit übernahm er die Rolle des Kameramanns.


Reporter: Was haben Sie sich beim Schreiben des Films gedacht?


Regisseur: Beim Film „Die Kerze“ habe ich mir wirklich überlegt, dass das Hauptschema übernatürlich und gruselig wird. Exorzismus spielte auch eine große Rolle und die Charaktere sind sehr unterschiedlich. Manche sollten sehr seriös sein und andere sollten alles witzig und nicht ernst nehmen.


Reporter: Vielen Dank für das Interview.


Projektleiter u. Regisseur: Danke Ihnen!








 


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Osterfrühstück 1j

Comments


bottom of page