top of page
20210701BRG Salzburg (521).jpg
20210701BRG Salzburg (805).jpg
BRG Salzburg Akademiestraße 19 5020 Salzburg | DieDa Daniela Tiefling
Suche

Ein Wandertag, ein Erlebnis der anderen Art

Credits an Luka Ristic (Der Retter)

Björn Bohuny und Niklas Grollegg, Klassensprecher der 3i


Vor ein paar Jahren war ich nur ein kleines Paar Schuhe, der in dem Asmus-Schuhladen in Freilassing lebte. Ich hatte viele Freunde, aber einen langweiligen Alltag. Doch eines Tages änderte sich das. Ein Junge, ungefähr 10 Jahre alt kam in den Laden gewackelt. Sein Name war Björn. „Ich will diese da haben!“, sagte er und deutete auf mich. Ab dem Tag gehörte ich dem Jungen, und eineinhalb Jahre später beschloss er mich zu einem Wandertag anzuziehen. Ich war noch nie so angestrengt. Bergauf musste ich gehen, der Weg war hart und voller Kieselsteine. Gelegentlich musste ich auch durch eine lange Matsch-Pfütze gehen und wurde dabei ziemlich schmutzig. Björns Klasse ging zu dem Schleier-Wasserfall bei Kuchl. Ich musste auch noch den Bach beim Wasserfall mit Björn hochgehen und wurde dabei noch schmutziger. Nach der langen Wanderung ging Björns Klasse zu dem Kuchler Badesee, wo Björn mich endlich auszog. Plötzlich sah ich Björn auf einem Floß stehen und rief Niklas einem Klassenkameraden zu, er solle ihm die Schuhe rüberwerfen, aber nur wenn er das Floß treffen würde. Niklas nahm einen Teil von mir und warf mich auf das Floß. Niklas traf, doch ich rollte ab und fiel in den eiskalten See und ich dachte das wäre mein Ende. Björn und die anderen schrien verzweifelt herum, doch ich trieb immer weiter weg. Doch im letzten Moment kam ein Retter in Playstation-Badehose, bereit sein Leben zu Opfern, sprang waghalsig in die tiefen Fluten, und schwamm zu mir. Er schaffte es mich zu ergreifen, und holte mich zurück an Land. Seit dem Tag bin ich wieder sauber, aber ich grüble immer noch wer mein Retter war.








Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wienwoche der 4i

Comentários


bottom of page